Programm 2019

2019 in der Sternwarte in Liebenhof


Meine Sternwarte bietet auch 2019 als Kultur- und Bildungseinrichtung im Naturpark Märkische Schweiz Veranstaltungen rund um das Thema Astronomie an.
Auch 2019 bleibt der Nachthimmel in Liebenhof dunkel . Andernorts nimmt leider die Lichtverschmutzung zu und ein funkelnder Sternhimmel ist nicht mehr sichtbar.
Meine leistungsfähigen Fernrohren stehen für Beobachtungen bereit.
Wenn der Himmel Beobachtungen am nächtlichen Firmament nicht zulässt, ist es möglich die Einrichtung der Sternwarte genauer zu betrachten wozu auch eine kleine Meteoritensammlung und eine Vorrichtung zum Aufspüren von hellen Sternschnuppen gehört.
Auch ist eine Kombination mit einer Wanderung auf dem Planetenwanderweg in der landschaftlich reizvollen Märkischen Schweiz möglich.
Im Rahmen der Veranstaltungen werden von mir die außergewöhnlichen physikalischen Vorgängen in Sternen und Galaxien erklärt.

Am 27.April, 11.Mai, 1.Juni, 3.August, 5.Oktober, 11.November bietet die Sternwarte Veranstaltungen zu aktuellen astronomischen Ereignissen in Kombination mit den anderen von mir aufgezeigten Möglichkeiten.
Höhepunkt bildet der Merkurdurchgang vor der Sonnenscheibe am 11.November 2019.
Solche Ereignisse sind sehr selten. Der nächste Merkurtransit findet erst wieder 13.November 2032.


Bitte melden sie sich für die Veranstaltungen, oder Ihren Besuch in der Sternwarte an.

Sommerhimmel

Die kurzen Nächte im Sommer haben einiges am Himmel zu bieten.

Die sommerliche Milchstraße glänzt in einer mondlosen Nacht in voller Pracht. Zentral ist das leicht auffindbare gleichschenklige Sommerdreieck aus den Hauptsternen Wega, Deneb und Atair zu sehen.

Am 27. Juli 2018 erwarten uns besondere Himmelsspektakel: „Sommerhimmel“ weiterlesen

Der Sternenhimmel im Januar und Februar

Die hellen Planeten sind leider am Abendhimmel immer noch nicht sichtbar. Erst Mitte Februar meldet sich die helle Venus als Abendstern tief am Westhorizont in der Abenddämmerung zurück.  Frühaufsteher können den roten Mars und den Gasriesen Jupiter im Südosten beobachten.

Am 7. Januar begegnen sich Mars und Jupiter am Morgenhimmel, sie sind weniger als der halbe scheinbare Monddurchmesser von einander entfernt. Auch am 8. Februar gibt es eine interessante Konstellation. Der Planet Mars ist am Morgenhimmel im Südosten dicht bei unserem Erdtrabanten zusehen.

Am Abendhimmel leuchten  die vielen hellen Sterne der Wintersternbilder. Jetzt sind Orion, Stier, Fuhrmann, Zwillinge, großer Hund und kleiner Hund hoch am Himmel zu sehen.   Später kommen die ersten Frühlingssternbilder im Osten über den Horizont. Der großformatige, leicht erkennbare Löwe ist sehr markant.

Wer die zur Zeit sichtbaren, weit entfernten Sternenhaufen, Galaxien und Sternenstaubnebel näher kennen lernen will, braucht dazu ein Teleskop.

Nach telefonischer Anmeldung können diese in meiner Sternwarte bei klarem Wetter erkundet werden. Diese Himmelswunder werde ich gerne den Beobachtern erläutern.

Die Bepi Colombo Mission

24.02.2018 Die Bepi Colombo Mission

Vortrag von Dr. Harald Michaelis DLR

Ort: Sternwarte Märkische Schweiz

Zeit: wird noch bekannt gegeben.

Eine Satelliten Mission zum noch wenig erforschten Planeten Merkur

In Zusammenarbeit mit dem DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt) und dem Theodor Fontane Gymnasium in Strausberg.

Spende willkommen (fürs Gymnasium).

Bitte anmelden! „Die Bepi Colombo Mission“ weiterlesen